konfigurieren finden

USB Stick bootfähig machen
Von einem USB Stick zu booten ist eine schöne Sache, kann man so doch sicher ein Betriebssstem von einem externen USB-Stick booten. Damit ein USB Stick bootfähig wird, muss das BIOS im PC oder Notebook eine entsprechende Option zur Verfügung haben. Aktuelle BIOS untersützen dies, ältere meist nicht. Zudem muss der USB-Stick selbst dazu geeignet sein, denn er muss sich recht schnell beim Computer anmelden damit dieser vom Stick booten kann. Dann muss man ein Betriebssystem auf den USB-Stick installieren, zum Beispiel Windows XP. DOS eignet sich sehr gut zum Booten von USB-Stick, denn es ist sehr klein und bootet schnell. Das Booten eine kompletten XP Installation dauert hingegen je nach Geschwindigkeit des USB Sticks ewig lange. Jetzt muss man nur noch das BIOS so konfigurieren, dass es auch vom USB Stick bootet. Viele aktuelle BIOS erkennen den USB Stick als solchen und bieten eine Bootoption an, einige meinen, es handelt sich um eine externe Festplatte. Leider funktioniert das Booten von USB Stick nicht an jedem Computer, aber man kann es bei den heutigen günstigen Preisen von USB Sticks ja einmal ausprobieren.
Computer->USB Sticks Erstellt am: 09.05.2009

Werbung


WLAN Router MAC Filter
Mit einem MAC Filter kann man den Zugang zum WLAN Netz auf bestimmte Computer beschränken. Jeder netzwerkfähige PC verfügt über mindestens eine sogenannte MAC-Adresse, die ihn eindeutig identifiziert. Nahezu alle WLAN-Router verfügen über die Möglichkeit, nur bestimmte MAC-Adressen im WLAN Netz zuzulassen. Dies bedeutet erhöhte Sicherheit im heimischen WLAN-Netz. Allerdings sollte man bedenken, dass mit technischem Sachverstand es gelingt, diesen MAC-Filter zu umgehen, indem man die MAC-Adresse eines zugelassenen Computers in Erfahrung bringt und dem Router diese Adresse vorgaukelt. Mit böser Absicht ist es so möglich, dennoch in das WLAN mit MAC-Filter zu gelangen. Zusätzlich zu diesem Filter sollte man also eine Verschlüsselung konfigurieren, die die drahtlose Netzwerkkommunikation absichert.
Computer->WLAN Erstellt am: 13.05.2009

Gaming PC Konfigurieren
Ein Gaming PC ist ein Computer, der sich besonders gut zum Spielen aktueller Computerspiele eignet. Ein solcher PC sollte vor allem schnell sein, damit Spiele in allen Details und mit hoher Geschwindigkeit gespielt werden können. Zum Konfigurieren eines solches Computers sollte man einige Dinge beachten. Der Prozessor sollte schnell sein. Ideal ist ein CPU, die über 4 Kerne verfügt und so potentiell mehrere Dinge gleichzeitig berechnen kann. Der Speicher sollte ebenfalls schnell sein -aktuell ist DDR3RAM für Gaming PCs besonders beliebt. Eine große Festplatte ermöglicht die Installation vieler Spiele - die Geschwindigkeit ist für die meisten Games nicht so wichtig. Die wichtigste Komponente beim Konfigurieren eines Gaming PCs ist die Grafikkarte. Benchmarks zeigen die potentielle Leistung einer Gaming Grafikkarte und ermöglichen einen Vergleich der Leistung. Ein gut ausgestatteter Spiele-PC ermöglicht die beste und schnellste Grafik für aktuelle Computerspiele.
Computer->Gaming PC Erstellt am: 12.12.2009

Maus mit Tastatur Steuern
Ein PC Maus kann man unter Windows auch mit der Tastatur steuern, falls mal keine Maus zur Verfügung steht. Dazu gibt es in Windows 7, XP und Vista die sogenannten Eingabehilfen (in englischen Windows Versionen "Accessibility Options"). Die Standardeinstellung ist, dass die Maus am PC auch mit der Tastatur gesteuert werden kann. Um diese Funktion zu aktivieren, muss man die Tastenkombination ALT, linke Shift Taste und NumLock ("Num" auf dem Ziffernblock) gleichzeitig drücken. Daraufhin erscheint ein kleines Fenster, in dem man die Auswahl bestätigen kann. Jetzt kann man die Maus mit den Zehnertasten, also die Ziffern auf den Ziffernblock steuern. In den Systemeinstellungen kann man die Geschwindigkeit der Maus sowie die Shortcuts konfigurieren.
Computer->Computermäuse Erstellt am: 20.05.2010

PCs mit WLAN verbinden
PCs, Notebooks oder andere Computer kann man auch über WLAN miteinander verbinden, wenn beide Geräte über eine integrierte WLAN Schnittstelle verfügen. Man benötigt als keine LAN Verbindung mit speziellem Kabel. Zur Verbindung der beiden PCs unter Windows 7, Vista oder XP muss man lediglich eine neue WLAN Verbindung konfigurieren. Dazu öffnet man durch einen Doppelklick auf das Symbol für Drahtlosnetzwerke die entsprechenden Einstellungen, fügt ein neues Drahtloses Netzwerk hinzu und kann hier die Einstellung "Computer zu Computer Verbindung" oder "Adhoc Verbindung" wählen. Es ist empfehlenswerte, diese WLAN Verbindung zwischen 2 PCs zu verschlüsseln. Eine sichere Methode ist die WPA2 Verschlüsselung, die die Windows Konfiguration für Drahtlosnetzwerke als Option anbietet. Hier gibt man zusätzlich einen geheimen Schlüssel ein, so dass nur die beiden an der WLAN Verbindung beteiligten PCs auf die Netzwerkverbindung zugreifen können.
Computer->PC Tipps und Tricks Erstellt am: 21.05.2010

Google-Suche

Suche


Schnell finden:  konfigurieren  anmelden  ausprobieren  beispiel  betriebssystem  bieten  bios  booten  bootfähig  computer  erkennen  ewig  externe 
   Suchwortindex:
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü 

Auswertung dieser Seite

Zuletzt wurde gesucht

Suchbegriffe letzte Suche am
konfigurieren11.10.2018 02:25:17 

Beliebte Suchbegriffe

Suchbegriff letzte Suche am
konfigurieren (70)11.10.2018 02:25:17