festplatte finden

Seite  1  2  3 

Notebook selber zusammenstellen
Bei einigen Herstellern und Versandfirmen kann man sein Notebook selber zusammenstellen. Dabei hat man die Wahl zwischen Notebook Grafikkarten, die entweder für Spiele geeignet sind oder die eher einfach und preiswert sind. Zudem kann man den Arbeitsspeicher wählen. Aktuelle sind 3GB DDR2 Speicher zu empfehlen. Die Notebook Festplatte kann ebenfalls ausgesucht werden. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine größere Festplatte für ein Notebook besser ist als eine kleinere. Das Notebook Display kann entweder spiegelnd oder entspiegelt sein und man hat die Wahl zwischen 15 Zoll (etwa 33cm), 16 Zoll (etwa 36cm), 17 Zoll (etwa 43cm) oder 21 Zoll (etwa 53cm) großen Display. Ein Hochleitstungsakku ist für den mobilen Einsatz sinnvoll, kostet aber auch etwas mehr als ein einfacher Akku. Nicht zuletzt hat man die Wahl zwischen unterschiedlichen optischen Laufwerken wie DVD Leser, DVD Brenner, Blueray Laufwerken und Multiformat DVD/CD/BlueRay Lesern.
Notebook Erstellt am: 01.02.2009

Werbung


Blu-Ray Recorder
Ein Blu-Ray Recorder ist ein Gerät, mit dem man Blu-Ray Dics brennen bzw. Filme auf Blueray aufnehmen kann. Im Gegensatz zum DVD Recordern gibt es bei Blu-Ray kein Format Wirrwarr. Alle zur Zeit erhältlichen Recorder brennen im Format BD-R, einige auch zweilagig im Format BD-R DL. Zusätzlich können viele Blu-Ray Player DVD in verschiedenen Formaten beschreiben. Ein Unterschied besteht in der Geschwindigkeit, mit der Blu-Ray Discs beschrieben werden können von 1-fach bis 8-fach Brenngeschwindigkeit kann man heutzutage entsprechende Recorder kaufen. Für den Heimkino Bereich verfügen viele Recorder über eine Festplatte, mit der weitere Funktionen wie Timeshift (zeitversetztes Fernsehen) möglich sind.
Fernseher->Blu-Ray Erstellt am: 21.04.2009

Festplatten Vergleich
Ein Festplatten Vergleich stellt die Eigeneschaften verschiedener Festplatten für den PC gegenüber, so dass man eine Platte mit gutem Preis-Leistungsverhältnis findet. Unterschieden werden Festplatten zunächst nach dem Format. Für Desktop Computer werden meist 3.5 Zoll Festplatten verwendet, für Notebooks oder noch kleinere Computer auch 2.5 Zoll oder gar 1 Zoll Festplatten. Verglichen werden hier meist Festplatten eines Formats. Dazu werden Festplatten Benchmarks durchgeführt, die die Geschwindigkeit einer Festplatte in realitätsnahen Einsatzbereichen ermittelt. Zudem werden macimale Datenübertragungsraten und weitere Messwerte ermittelt. Dadurch können Festplatten recht objektiv miteinander verglichen werden. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist auch die Speicherkapazität, also die Größe einer Festplatte. Mittlerweile sind Desktop Computer Festplatten von 1 Terabyte eine übliche Größe, die nur noch wenig mehr als 50 Euro kosten.
Computer->Festplatten Erstellt am: 30.04.2009

SATA Festplatte
Festplatten mit SATA Schnittstelle verwenden eine relativ neue Form des Anschlusses einer Festplatte an den PC. Lange Jahre waren für den Heimbereich ATA-Anschlüsse für interne Festplatten standard. Mit zunehmender Geschwindigkeit reichte dieser Standard nicht mehr aus, um die anfallenden Datenmenge zu transportieren. Deshalb verfügen die meisten aktuellen internen Festplatten über eine SATA Interface, was "Serial ATA" bedeutet. Die Speichergrößen aktueller SATA Festplatten sind zwischen 80 MB und 2 TB groß. Wenn man einen neuen Computer kauft, sollte man auf eine schnelle Schnittstelle zwischen Mainboard und Festplatte achten.
Computer->Festplatten Erstellt am: 30.04.2009

Festplatten Stromverbrauch
Der Stromverbrauch einer Festplatte im PC oder Notebook fällt im Vergleich zu anderen Komponenten im Computer nicht besonders ins Gewicht. Allenfalls der Standby Stromverbrauch ist für den Einsatz in mobilen Geräten ein Vergleich wert. Praktisch befindet sich eine Festplatte wesentlich länger im Standby als im Betriebsmodus. Diese Aussagen zum Stromverbrauch treffen auf Festplatten in privat genutzten Computern zu. Wenn eine Festplatte zum Beispiel in einem Server verbaut ist, auf den häufig zugegriffen wird, dann ist der Stromverbrauch einer Festplatte im Betrieb nicht unwichtig, denn ein Internetserver läuft meist rund um die Uhr isd befindet sich häufig im Betriebsmodus.
Computer->Festplatten Erstellt am: 02.05.2009

Festplatten Zugriffszeit
Die mittlere Zugriffszeit einer Festplatte bestimmt die Zeit, die eine Festplatte benötigt, um einen bestimmten Datensatz zu finden, dass heißt die Leseköpfe so zu positionieren, dass sie diese Datei oder diesen Datensatz einlesen kann. Die Zugriffszeit ist ein wichtiger Anhaltspunkt bei der Bestimmung der Performance einer Festplatte im Alltag. Vor allem, wenn es sich um eine Server Festplatte handelt, ist die Zugriffszeit zu beachten. Der Wert wird in Millisekunden vom Hersteller angegeben und liegt bei aktuellen Festplatten etwa zwischen 5 und 20ms.
Computer->Festplatten Erstellt am: 04.05.2009

Festplatten Dauertransferrate
Die Dauertransferrate einer Festplatte gibt an, wieviel Daten in einer bestimmten Zeiteinheit von der Festplatte übertragen werden können. Dieser Wert ist eher theoretischer Natur und dient dazu, die Geschwindigkeit von Festplatten in Kombination anderer Daten wie der Zugriffszeit einschätzen zu können. In der Praxis liegt die tatsächlich übertragene Datenmenge meist deutlich unter der angegebenen Dauertransferrate. Werden häufig sehr große Datenblöcke bzw. Dateien von der Festplatte gelesen, ist diese Transferrate ein wichtiger Wert.
Computer->Festplatten Erstellt am: 05.05.2009

ESATA Festplatten
ESATA Festplatten sind Datenträger für Computer und Notebooks, die mit der Schnittstelle external SATA angeschlossen werden. Dabei handelt es sich um eine moderne, schnelle Methode, eine Festplatte an den PC anzuschließen. Damit man eine ESATA Festplatte nutzen kann, muss der Computer über eine entsprechende Schnittstelle verfügen. Bis zur Etablierung der USB 3. 0 Schnittstelle gehört ESATA zu den schnellsten Möglichkeiten, externe Festplatten an einen PC anzuschließen. Vor allem zur Datensicherung auf eine externe Festplatte bringt eine schnelle Schnittstelle große Vorteile, den in einem solchen Fall werden sehr große Datenmenge transportiert.
Computer->Festplatten Erstellt am: 06.05.2009

Festplatten Neuheiten
Festplatten werden seit Jahren immer leistungsfähiger, schneller und verfügen über immer mehr Speicherkapazität. Gleichzeitig sinkt der Preis pro MB drastisch, so dass man heutzutage sich kaum noch über eine volle Festplatte sorgen machen muss. Neuheiten im Jahr 2009 beinhalten für den PC zu Hause auf jeden Fall die Verbreitung der SATA Schnittstelle, die eine höhere Datenrate als die klassische IDE/ATA Schnittstelle bietet. Die meisten aktuellen PCs schließen die interne Festplatte über SATA an. Desweiteren wurde die Speicherdichte weiter erhöht, so dass mittlerweile auf einer Speicherscheibe 500 GB abgelegt werden können. So können 1 Terabyte Festplatte mittlerweile sehr preiswert angeboten werden. Die Drehzahlen werden dabei nur vereinzelt erhöht - sie liegen meist weiter zwischen 5400 und 7200 upm. Mit fallenden RAM Preisen werden SSD Disks immer interessanter, so dass sie in einigen Notebooks bereits zum Einsatz kommen.
Computer->Festplatten Erstellt am: 07.05.2009

Blu-Ray Recorder mit Festplatte
Ein Blu-Ray Recorder mit Festplatte ermöglicht es, Fernsehprogramm und Filme direkt auf eine Blu-Ray Disc zu brennen, die von fast jedem Blu-Ray Player abgespielt werden kann. Eine Festplatte ist sehr sinnvoll, denn ein Fernsehprogramm kann man zunächst auf der integrierten Festplatte aufnehmen und anschließen auf Blu-Ray brennen. Zudem wird so auch zeitversetztes Fernsehen, sogenanntes Timeshift möglich. Dabei kann man ein Fernsehprogramm beispielsweise einige Minuten verzügert anschauen. Aktuelle Blu-Ray Player verfügen meist über eine solche Festplatte, deren Größe je nach Gerät unterschiedlich ist.
Fernseher->Blu-Ray Erstellt am: 08.05.2009

Festplatte formatieren
Eine Festplatte formatieren bedeutet, dass die Struktur der Daten auf der Festplatte so aufbereitet werden, dass bestimmte Betriebssystem wie problemlos und schnell beschreiben und anschließen davon lesen können. Es gibt unterschiedliche Formate, mit denen man Festplatten formatieren kann. Oft werden FAT, FAT32 und NTFS Formate - sogenannte Dateisysteme - verwendet. Dabei handelt es sich um Formate, die beispielsweise das Betriebssystem Windows verwendet. Eine Festplatte formatieren wird oft auch zum Löschen aller Daten auf der Festplatte eingesetzt. Dabei erfolgt das Löschen nur logisch, tatsächlich kann man mit speziellen Werkzeugen eine formatierte Festplatte weiterhin lesen.
Computer->Festplatten Erstellt am: 08.05.2009

USB Stick bootfähig machen
Von einem USB Stick zu booten ist eine schöne Sache, kann man so doch sicher ein Betriebssstem von einem externen USB-Stick booten. Damit ein USB Stick bootfähig wird, muss das BIOS im PC oder Notebook eine entsprechende Option zur Verfügung haben. Aktuelle BIOS untersützen dies, ältere meist nicht. Zudem muss der USB-Stick selbst dazu geeignet sein, denn er muss sich recht schnell beim Computer anmelden damit dieser vom Stick booten kann. Dann muss man ein Betriebssystem auf den USB-Stick installieren, zum Beispiel Windows XP. DOS eignet sich sehr gut zum Booten von USB-Stick, denn es ist sehr klein und bootet schnell. Das Booten eine kompletten XP Installation dauert hingegen je nach Geschwindigkeit des USB Sticks ewig lange. Jetzt muss man nur noch das BIOS so konfigurieren, dass es auch vom USB Stick bootet. Viele aktuelle BIOS erkennen den USB Stick als solchen und bieten eine Bootoption an, einige meinen, es handelt sich um eine externe Festplatte. Leider funktioniert das Booten von USB Stick nicht an jedem Computer, aber man kann es bei den heutigen günstigen Preisen von USB Sticks ja einmal ausprobieren.
Computer->USB Sticks Erstellt am: 09.05.2009

Größter USB Stick
Die größten USB-Sticks verfügen momentan über 64GB Speicher. Eine solche Speichergröße reicht zum Backup vieler Festplatten oder zur Speicherung mehrer Filme. Man sollte allerdings bedenken, dass die meisten USB-Sticks im Vergleich zu externen Festplatten vergleichsweise langsam sind. Der Preis für die größten USB-Sticks mit 64GB liegt momentan bei etwa 130 bis 200 Euro. Damit sind sie gut doppelt so teuer wie 32GB Sticks. Für eine externe 1000 GB USB Festplatte zahlt man hingegen zur Zeit etwa ab 80 Euro. Der Vorteil eines USB-Sticks liegt vor allem in den vergleichsweise geringen Ausmaße. Wenn man also über einen großen externen Speicher nachdenkt, sollte man die Vorteile von USB-Sticks gegenüber USB-Festplatten mit deren Nachteile vergleichen.
Computer->USB Sticks Erstellt am: 10.05.2009

USB Sticks mit 32 GB
USB Sticks mit 32 GB verfügen über einen Speicher, der 32 Gigabyte fassen. Ein solcher USB-Stick eignet sich aufgrund seiner Größe zum Speichern von Filmen und Videos, zahlreichen Musikstücken oder auch zum Backup wichtiger Daten von der eigenen Festplatte. Ein USB Stick enthält keine mechanischen Bauteile wie beispielsweise eine Festplatte - deshalb eignet er sich gut für den mobilen Einsatz. Es gibt noch größere USB Sticks als 32 GB, allerdings stellt diese Größe momentan einen guten Kompromiss zwischen Preis und Größe dar.
Computer->USB Sticks Erstellt am: 17.05.2009

Solid State Festplatten
Solid State Festplatten sind Speichermedien, die keine beweglichen Teile enthalten, sondern aus Halbleiter Bausteinen bestehen. Der Vorteil einer solchen SSD Festplatte liegt vor allem in den kurzen Zugriffszeiten sowie dem niedrigen Stromverbrauch. In mobilen Geräten sind Solid State Disks besonders beliebt, weil sie recht unempfindlich gegenüber meachnischer Beanspruchung sind, die beim Tragen eines Geräts entstehen können. Der Nachteil von Solid State Disks ist der noch vergleichsweise hohe Preis. Ist eine Solid State Disk auf Flash Speicher zusammengesetzt, dann verhält sich eine SSD Festplatte wie eine herkömmliche, magnetische Festplatte für den Computer - der Speicherinhalt geht beim Abschalten des Stroms nicht verloren. Werden flüchtige Speicher eingesetzt, so geht der Inhalt nach Ausschalten des Geräts verloren - eine solche Festplatte eignet sich vor allem für Server zum Speichern von temporären Daten und als Cache.
Computer->Festplatten Erstellt am: 07.06.2009

Google-Suche

Suche


Schnell finden:  festplatte  fat32  formatieren  externe  geschwindigkeit  filme  ntfs  format  platte  stromverbrauch  vergleichen  akku  arbeitsspeicher  besser  blueray  brenner 
   Suchwortindex:
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü 

Auswertung dieser Seite

Zuletzt wurde gesucht

Suchbegriffe letzte Suche am
festplatte13.06.2018 05:05:17 
filme in ntfs formatieren11.04.2013 01:57:32 
fat32 formatieren geschwindigkeit26.04.2010 12:54:08 

Beliebte Suchbegriffe

Suchbegriff letzte Suche am
festplatte (185)13.06.2018 05:05:17 
fat32 (26)04.06.2010 12:03:40 
formatieren (17)11.04.2013 01:57:32 
externe (11)21.08.2011 13:32:37 
blue (8)05.03.2010 10:54:50 
geschwindigkeit (7)26.04.2010 12:54:08 
filme (7)11.04.2013 01:57:32 
ntfs (6)11.04.2013 01:57:32 
format (4)21.05.2011 16:33:56 
formatiere (2)20.05.2010 20:25:31 
platte (2)20.05.2010 20:25:31 
fat32format (1)21.05.2011 16:33:56 
stromverbrauch (1)12.11.2011 22:55:59 
vergleichen (1)21.05.2011 16:33:56 

Ähnliche Suchbegriffe

festplatten festplattenrecorder