gartenabfälle finden

Gartensack
Im Garten fallen vor allem im Frühjar und Sommer viele Gartenabfälle an, aber auch im Herbst wenn der Laub von den Bäumen fällt. Die grüne Abfalltonne reicht oft nicht aus, um alle Abfälle zu entsorgen. Deshalb kann man spezielle Gartensäcke kaufen, die ein großes Volumen haben, von selbst stehen und sehr reißfest sind. Solche Gartensäcke sind wiederverwendbar und zum Entsorgen von Gartenabfällen wie Laub, Gras und Äste gut geeignet. Sie haben ein Volumen von 150 bis 300 Liter und fassen so große Mengen an Gartenabfällen. Viele dieser Säcke kann man verschließen und sind mit Trageriemen versehen. Wenn man den Gartensack nicht mehr benötigt, kann man ihn zusammenfalten und platzsparend verstauen. Einfache Gartensäcke kann man bereits günstig für etwa 5 Euro kaufen.
Garten->Gartenabfälle Erstellt am: 13.04.2010

Werbung


Gartenabfälle entsorgen
Gartenabfälle kann man auf unterschiedliche Art und Weise entsorgen. Fallen großen Mengen an Abfällen an, sollte man einen Container leihen und Rasen, Laub, Pflanzen und anderen Gartenabfälle professionell entsorgen zu lassen. Viele Gemeinden bieten die Möglichkeit, Gartenabfälle in haushaltsüblichen Mengen kostenlos zu entsorgen. Meist gelangen diese Abfälle dann in eine Kompostierungsanlage und werden so sinnvoll verarbeitet.
Sehr sinnvoll ist auch die Kompostierung von Abfällen - meist ist die Art der Entsorgung sehr umweltfreundlich und man erhält zudem Kompost, der für die Neuanlage eines Garten gute Dienste leisten kann. Man kann Gartenabfälle teilweise auch einfach liegenlassen oder unterpflügen - ob diese eine Möglichkeit zur Entsorgung ist, hängt natürlich vom jeweiligen Garten ab.
Garten->Gartenabfälle Erstellt am: 13.04.2010

Komposter aus Holz
Ein Komposter ist eine umweltfreundliche Möglichkeit, Gartenabfälle zu Kompost selber zu verarbeiten. Vor allem wenn im Garten viel Laub, Rasen, Äste und andere Grünabfälle anfallen, ist ein eigener Komposter gut geeignet, um diese Abfälle zu entsorgen. Holz gehört zu den beliebtesten Materialien für Komposter, weil es sich mit seiner natürlichen Optik gut in Gärten eingliedert. Holz Komposter sind im Wesentlichen rechteckige Kästen auf Holz, in die man Gartenabfälle von oben hineingibt. Die Seitenwände sind meist abnehmbar, so dass man an die fertigen Kompostschichten kommt und den Kompost gut wenden kann. Mit einem Holzkomposter kann man also organische Abfälle entsorgen und erhält dazu noch kostenlosen, biologisch hochwertigen Dünger für den eigenen Garten. Einfache Komposter aus Holz bekommt man bereits günstig für weniger als 40 Euro, aufwendig gestaltete Varianten kosten bis etwa 200 Euro.
Garten->Gartenabfälle Erstellt am: 16.04.2010

Komposthaufen anlegen
Ein Komposthaufen ist eine natürliche und umweltgerechte Möglichkeit, Gartenabfälle und Küchenabfälle in hochwertigen Naturdünger zu wandeln. Wenn man einen Kompost selbst anlegen möchte, sollte man einige Dinge beachten. Als erster Tipp - einen luftigen Ort im Garten suchen, der nicht permanent mit Sonne bestrahlt wird. Als Untergrund sollte man einfach den normalen Boden wählen und keine Platten und Holzlatten verwenden. Damit der Komposthaufen in Form bleibt, reicht eine Holzkiste, die an den Seiten Schlitze zur Belüftung enthält. Beim Anlegen eines Komposthaufens sollte man die unterste Schicht aus Ästen und anderen groben Gartenabfällen aufbauen, dann eine dichtere Schicht aus Rasen, Küchenabfällen und anderem Grünabfall. Der Kompost entsteht innerhalb einiger Wochen, sollte aber nicht länger als ein Jahr auf dem Komposthaufen verweilen.
Garten->Gartenabfälle Erstellt am: 21.04.2010

Thermokomposter Vorteile
Ein Thermokomposter ist eine sinnvolle Alternative zum herkömmlichen Komposter oder Komposthaufen, denn er bietet den großen Vorteil, dass das Kompostieren in einem Thermokomposter wesentlich schneller voran geht. Es handelt sich dabei meist um Komposter aus Kunststoff mit einem Deckel, in den sich Wärme bildet. Durch die höhere Temperatur verrotten Gartenabfälle schneller. Allerdings sollte man darauf achten, einen Thermokomposter korrekt zu befüllen. Ein weiterer Vorteil ist, dass weniger Kalk und andere Zusätze verwendet werden müssen und eine Umschichtung üblicherweise nicht notwendig ist. Der Kompost steht üblicherweise bereits nach 8 bis 12 Wochen zur Verfügung.
Ein weiterer Vorteil ist, dass recht wenig Platz für den Thermokomposter notwendig ist, denn er kann durch die höhere Kompostierleistung kleiner ausfallen. Man bekommt sie mittlerweile sehr günstig ab etws 25 Euro.
Garten->Gartenabfälle Erstellt am: 13.05.2010

Google-Suche

Suche


Schnell finden:  rechteckige  groß  garten  gartenabfälle  abfalltonne  abfälle  entsorgen  euro  fallen  fassen  garten  gartenabfälle  gartensack  gras  große  grüne 
   Suchwortindex:
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü 

Auswertung dieser Seite

Zuletzt wurde gesucht

Suchbegriffe letzte Suche am
gartenabfälle21.07.2018 12:15:29 
gartenabfälle03.07.2018 19:56:51 
rechteckige holzkisten groß garten14.08.2012 20:48:48 

Beliebte Suchbegriffe

Suchbegriff letzte Suche am
gartenabf (91)03.07.2018 19:56:51 
etsogen (1)11.04.2011 12:03:22 
vongartenabfälle (1)11.04.2011 12:03:22 
rechteckige (1)14.08.2012 20:48:48 
holzkisten (1)14.08.2012 20:48:48 
groß (1)14.08.2012 20:48:48 
garten (1)14.08.2012 20:48:48 
gartenabfälle (1)21.07.2018 12:15:29