windows finden

Seite  1  2 

Tablet PC Vergleich
Ein Tablet PC ist ein PC, der ohne Tastatur auskommen kann. Er wird mit einem Touchscreen und einem Stift bedient. Microsoft hat das Format Tablet PC definiert. Entsprechend funktonieren Computer mit dieser Bezeichnung mit dem Betriebssystem Windows. Es handelt sich um herkömmlich PC Technik, so dass alle bekannten Programme funktionieren. Zwischen den Geräten gibt es große Unterschiede. So gibt es kompakte Tablet PC mit sehr kleinen Displays, andererseits kann man sogar Tablet PC mit 19 Zoll Touchscreen kaufen. Andere Unterschiede ergeben sich durch vorhandenes WLAN, UMTS oder andere Schnittstellen, durch unterschiedliche Speichergrößen, Festplatten und sehr langsamen und sehr schnellen CPUs. Ein Vergleich von Tablet PC hilft, den Stiftcomputer zu finden, der den eigenen Ansprüchen am besten gerecht wird. Die großen technischen Unterschiede drücken sich natürlich auch in großen Preisunterschieden aus.
Computer->Tablet PC Erstellt am: 30.04.2009

Werbung


WLAN Router Verschlüsselung einstellen
WLAN Router kommunizieren mit Funktechnik mit heimischen PCs und anderen Netzwerkgeräten. Damit die Daten, die ein WLAN Router sendet nicht von jedem eingesehen werden können, sollte die Verschlüsselung, die alle aktuellen WLAN Router unterstützen, aktiviert werden. Zur Wahl stehen meist WEP, WPA und einige weitere Verschlüsselungsmethoden. WEP ist nicht so sicher wie WPA oder gar WPA2. Deshalb sollte man stets zu diesen Verschlüsselungsalgorithmen greifen. Betriebssystem wie Windows Vista oder XP unterstützen diese Verschlüsselung ebenfalls, so dass es hier keine Probleme geben sollte. Das Einstellen und Einrichten der WLAN Verschlüsselung ist normalerweise in der Anleitung des Routers beschrieben.
Computer->WLAN Erstellt am: 06.05.2009

USB Sticks Vergleich
USB Sticks sind nützliche kleine Datenträger, die man einfach mitnehmen kann. Ein USB-Stick Vergleich hilft dabei, den passenden Stick für den eigenen Bedarf zu finden. Die Unterschiede in den einzelnen Geräten sind zunächst in der Speichergröße zu sehen. Heutzutage kann man USB-Sticks mit Größen zwischen 1GB und 16GB kaufen. Mit einem solchen Stick kann man bereits recht große Datenmengen transportieren. Weiter ist wichtig, dass ein Stick USB 2.0 unterstützt, damit die Daten auch schnell gelesen und geschrieben werden können. Die tatsächliche Geschwindigkeit eines USB-Sticks zeigt erst ein Vergleichstest. Einige Sticks verfügen über Zusatzfunktionen wie MP3-Player, Verschlüsselung oder Passwort Schutz. Wenn diese Funktionen benötigt werden, schränkt sich die Auswahl möglicher USB Speichersticks ein. Die meisten USB-Sticks kann man einfach ohne Treiber Installation an einem Windows PC verwenden.
Computer->USB Sticks Erstellt am: 07.05.2009

Festplatte formatieren
Eine Festplatte formatieren bedeutet, dass die Struktur der Daten auf der Festplatte so aufbereitet werden, dass bestimmte Betriebssystem wie problemlos und schnell beschreiben und anschließen davon lesen können. Es gibt unterschiedliche Formate, mit denen man Festplatten formatieren kann. Oft werden FAT, FAT32 und NTFS Formate - sogenannte Dateisysteme - verwendet. Dabei handelt es sich um Formate, die beispielsweise das Betriebssystem Windows verwendet. Eine Festplatte formatieren wird oft auch zum Löschen aller Daten auf der Festplatte eingesetzt. Dabei erfolgt das Löschen nur logisch, tatsächlich kann man mit speziellen Werkzeugen eine formatierte Festplatte weiterhin lesen.
Computer->Festplatten Erstellt am: 08.05.2009

USB Stick bootfähig machen
Von einem USB Stick zu booten ist eine schöne Sache, kann man so doch sicher ein Betriebssstem von einem externen USB-Stick booten. Damit ein USB Stick bootfähig wird, muss das BIOS im PC oder Notebook eine entsprechende Option zur Verfügung haben. Aktuelle BIOS untersützen dies, ältere meist nicht. Zudem muss der USB-Stick selbst dazu geeignet sein, denn er muss sich recht schnell beim Computer anmelden damit dieser vom Stick booten kann. Dann muss man ein Betriebssystem auf den USB-Stick installieren, zum Beispiel Windows XP. DOS eignet sich sehr gut zum Booten von USB-Stick, denn es ist sehr klein und bootet schnell. Das Booten eine kompletten XP Installation dauert hingegen je nach Geschwindigkeit des USB Sticks ewig lange. Jetzt muss man nur noch das BIOS so konfigurieren, dass es auch vom USB Stick bootet. Viele aktuelle BIOS erkennen den USB Stick als solchen und bieten eine Bootoption an, einige meinen, es handelt sich um eine externe Festplatte. Leider funktioniert das Booten von USB Stick nicht an jedem Computer, aber man kann es bei den heutigen günstigen Preisen von USB Sticks ja einmal ausprobieren.
Computer->USB Sticks Erstellt am: 09.05.2009

Windows Desktop Themes
Windows Desktop Themes sind Bilder, Grafiken und Einstellungen, mit denen man den Hintergrund des Betriebssystem Windows Vista, XP und Windows 7 an bestimmte Themen ausrichten kann. So enthalten solche Themes Hintergrundbilder für den Desktop und Einstellungen bzgl. der Größe von Zeichensätzen sowie Sounds und Icons. Ein solches Desktop Theme kann man kostenlos im Internet finden und werden oft auch von Unternehmen angeboten, die eine Musikgruppe, ein Film oder ein PC Game zum Thema haben und markannte Bilder, Fotos und Musik beinhalten.
Computer->Hintergrundbilder Erstellt am: 11.05.2009

Hintergrundbild in Vista und Windows 7
Bei aktuellen Betriebssystemen wie Windows Vista, XP und Windows 7 kann man das Hintergrundbild, also das Bild oder Foto, dass auf dem Desktop dargestellt wird, frei wählen. Bei Vista klickt man dazu mit der rechten Maustauste auf eine freie Stelle des Desktops und wählt den Menüpunkt "Anpassen" aus dem erscheinenden Menü. Dann klickt man auf den Punkt "Desktophintergrund". Jetzt erscheint eine Auswahl von Farben, die als Hintergrundfarbe für den Desktop gewählt werden können. Ändert man die Auswahl im oberen Bereich auf "Windows Hintergrundbilder", dann kann man einige Bilder wählen, die Windows bereits mitbringt und die einige qualitativ hochwertigen Fotos und Bilder enthalten. Die Auswahl "Beispielbilder" offeriert noch mehr schöne Hintergrundbilder. Man kann aber natürlich auch eigene Bilder in den Hintergrund des Desktops von Windows legen.
Computer->Hintergrundbilder Erstellt am: 11.05.2009

Kostenlose Hintergrundbilder
Kostenlose Hintergrundbilder für den Windows Vista, Windows XP oder Windows 7 Desktop findet man im Internet häufig. Auch Musikgruppen und Firmen bieten Desktopbilder gratis an, denn es entsteht ein gewisser Werbeeffekt. Bei Hintergrundbildern für den PC ist es wichtig, dass die Auslösung des Bilds zur Bildschirmauflösung passt. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Bild den gesamten Hintergrund bedeckt. Einstellen kann man ein Hintergrundbild in Windows ganz einfach - einfach rechte Maustaste auf den Desktop klicken und den Menüpunkt Anpassen auswählen. Hier stehen verschiedene Optionen für das Hintergrundbild zur Verfügung, zum Beispiel als Kachelmuster wiederholend oder eine Zoom Ansicht des Bildes, so dass das Hintergrundbild bildschirmfüllend ist.
Computer->Hintergrundbilder Erstellt am: 14.05.2009

Gartenplaner PC Software
Eine Gartenplaner PC Software ist ein Programm für den PC - meist für das Betriebssystem Windows - mit dem man einen Garten am Bildschirm gestalten kann. Man muss die Grundrisse des zu planenden Gartens eingeben und kann dann den Garten mit Bäumen, Pflanzen, Bodendecker wie Gras, Gartenhaus und Swimming Pool gestalten. Aktuelle Gartenplaner Software bietet meist die Möglichkeit, das Wachstum der Pflanzen zu simulieren. Dabei wird weniger Wert auf biologische Genauigkeit als auf ungefähre Wuchsform und Geschwindigkeit des Wachstums gelegt, so dass man das Aussehen des Gartens einige Jahre im Voraus erahnen kann. Software zum Planen von Gärten findet man auch als Freeware, die hochwertigen Programme sind allerdings kostenpflichtig.
Garten->Gartengestaltung Erstellt am: 19.05.2009

Animierte Hintergrundbilder
Animierte Hintergrundbilder sind Bilder, Fotos oder Grafiken, die auf dem Desktop eines Windows Computers erscheinen und die sich bewegen. Dabei kann es sich um kleine Filme handeln, aber auch um Animationen, die eine kleine Geschichte erzählen. Es gibt auch Hintergrundbilder für den PC, die in Abhängigkeit der Uhrzeit oder der Jahreszeit unterschiedliche Motive zeigen. Eines der interessantesten animierten Hintergrundbilder die ich kenne, ist ein Männchen, dass in einem von der Seite gezeigten Haus lebt und das den über den Tag unterschiedliche Dinge in seinem Haus tut wie schlafen, baden und vieles mehr.
Computer->Hintergrundbilder Erstellt am: 22.05.2009

USB Stick wird nicht erkannt
Wird ein USB Stick nicht erkannt, dann kann dies verschiedene Ursachen haben. Für Windows XP, Vista und Windows 7 werden üblicherweise keine speziellen Treiber für einen USB Stick benötigt. Wird ein USB Stick eingesteckt, sollte er sofort als solcher erkannt werden und zur Verfügung stellen. Einige PC, vor allem ältere Geräte und Notebooks haben das Problem, dass nicht alls USB Ports für USB 2.0 ausgelegt sind. In einem solchen Fall kann es helfen, einen anderen USB Port mit dem USB-Stick zu testen. Bei PCs sind meist die USB Schnittstellen an der Hinterseite des Gehäuses gut geeignet. Wird der USB Stick dennoch nicht erkannt, kann es helfen, dem Stick explizit einen Laufwerksbuchstaben zuzuweisen. Ein Test an einem zweiten Computer gibt Aufschluss, ob das Problem eher am USB Stick oder am Computer liegt.
Computer->USB Sticks Erstellt am: 11.06.2009

Fotos verkleinern
Bilder von der Digitalkamera sind oft sehr groß. Man kann solche Fotos verkleinern, um sie beispielsweise in einer Email verschicken oder sie auf eine Webseite hochladen zu können. Schon mit Paint, dem in Windows integrierten Programme zum Zeichnen und einfachen Bearbeiten von Bildern, kann Bilder kleiner machen. Dazu startet man aus dem Startmenü, Zubehört das Programm Paint und öffnet das zu verkleinernde Foto. Aus dem Menü Bild wählt man "Größe ändern". Jetzt kann man die prozentuale Breite und Höhe des Bildes einstellen. Danach kann man das Bild als "jpg", einem komprimierenden, effizienten Format speichern, so dass man es als Email Anhang verschicken oder auf einer Webseite veröffentlichen kann.
Fotografie->Fotos Erstellt am: 18.06.2009

Desktop Hintergründe
Desktop Hintergründe sind Bilder, die man in den Hintergrund der Bedienoberfläche eines Computers legen kann. Betriebssysteme mit grafischer Oberfläche wie Windows oder Linux mit entsprechenden GUI Frontends können auf dem Desktop Hintergrundbilder oder sogar animierte Bilder darstellen. Solche Hintergründe nennt man auch Themes oder Wallpaper und sind in großer Zahl im Internet zu finden. Man kann aber auch Hintergründe selber machen - es handelt sich dabei lediglich um eine Bilddatei. So kann man das Foto seines Kindes in den Hintergrund des Arbeitsplatz PC legen.
Computer->Hintergrundbilder Erstellt am: 30.06.2009

Tastatur Umstellen
Unter Windows kann man die Sprache bzw. das Layout der Tastatur umstellen. Die Auswahl verfügbarer Sprachen ist dadurch bestimmt, welche installiert wurden. Oft passiert es, dass man versehentlich durch eines Tastenkombination oder einen Klick die Sprache umgestellt hat und plötzlich ein englisches Tastaturlayout verwendet. Die PC Tastatur lässt sicher aber einfach wieder umstellen, indem man mit der linken Maustaste auf das "EN" oder "DE" in der Taskleiste klickt. Daraufhin erscheint die Auswahl verfügbarer Einstellungen. Ist dieses Zeichen nicht sichtbar, muss man die "Language Bar" der Taskbar wieder einblenden, indem man mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste Klick und im Untermenü Symbolleisten den entsprechenden Eintrag auswählt.
Computer->Tastaturen Erstellt am: 15.07.2009

WLAN Signalstärke
Die WLAN Signalstärke, die am WLAN Empfänger wie beispielsweise einem Notebook gemessen wird, gibt an, wie stark das WLAN Signal am Endgerät ankommt. Je höher die Signalstärke ist, desto weniger Fehler treten bei der Übertragung auf und demzufolge muss das Protokoll weniger Datenpakete verschicken. Deshalb kann die Signalstärke ein Hinweis auf die Übertragungsrate sein. Grundsätzlich gilt für das WLAN Signal: je höher die Signalstärke, desto besser. Windows zeigt die Stärke des WLAN Signals in der Regel grafisch dar. Dazu klickt man beispielsweise auf das Netzwerk Symbol in der Taskleiste.
Computer->WLAN Erstellt am: 20.07.2009

Google-Suche

Suche


Schnell finden:  windows  sprache  laptop  ändern  betriebssystem  einstellen  bild  anleitung  umstellen  booten  notebook  hintergrund  hintergrundbild 
   Suchwortindex:
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  Ä  Ö  Ü 

Auswertung dieser Seite

Zuletzt wurde gesucht

Suchbegriffe letzte Suche am
windows22.02.2018 11:20:54 
pc abut wep bar einselen06.04.2015 15:49:37 
wie man chinesisch auf laptop einstellen07.04.2014 12:10:35 
wie kann man auf pc zweite sprache einstellen01.11.2013 11:28:33 
laptop einstellungen der grösse des bildes18.08.2013 13:27:35 
einstellungen laptop aendern sprache01.03.2012 20:46:37 
wie kann man bei windows 7 sprache ändern27.02.2012 15:28:46 
wie stellt man ein betriebssystem in eine anderesprache um27.02.2012 09:47:11 
laptop in andere sprache aendern27.01.2012 12:19:56 
sorache von windows 7 aendern bild anleitung17.01.2012 02:02:00 
windows xp auf usb stick installieren anleitung06.01.2012 16:59:27 
laptop betriebssystem ändern17.04.2010 11:21:42 
sprache am laptop einstellen14.04.2010 08:16:24 
sprache ändern betriebssystem11.04.2010 14:35:54 
laptop sprache umstellen26.03.2010 12:58:30 

Beliebte Suchbegriffe

Suchbegriff letzte Suche am
windows (186)22.02.2018 11:20:54 
sprache (105)01.11.2013 11:28:33 
laptop (94)07.04.2014 12:10:35 
ändern (86)27.02.2012 15:28:46 
hochfahren (51)21.04.2010 23:09:11 
betriebssystem (44)27.02.2012 09:47:11 
einstellen (28)07.04.2014 12:10:35 
bild (25)17.01.2012 02:02:00 
anleitung (21)17.01.2012 02:02:00 
umstellen (17)05.11.2010 16:31:32 
booten (17)26.04.2010 08:57:17 
notebook (15)03.07.2011 13:47:45 
hintergrund (15)24.04.2010 21:42:19 
hintergrundbild (15)27.04.2010 20:10:48 
netzwerksymbol (14)05.04.2010 00:17:38